Panama Papers und das Symptom der Steuerflucht!

  • 6. April 2016, 09:31

Jetzt mal ehrlich – habt ihr Lust auf die Steuern in diesem Land?

Ein Datenleck in Panama bringt nach Recherchen internationaler Medien
Spitzenpolitiker, Sportstars und eine Vielzahl an Unternehmen rund um
die Welt in Erklärungsnot. Auch von kooperierenden internationalen
Finanzinstituten, darunter auch österreichische Banken, ist die Rede. Soweit es sich hier um Steuerbetrug, Geldwäsche und illegale Machenschaften handelt, muss hier mit aller Härte der Justiz dagegen vorgegangen werden! Aber dies ist alles nicht bewiesen. Und ein Generalverdacht gegen alle „Reichen“, die im Besitz einer Offshore-Firma sind, ist mehr als unzulässig!

Grundsätzlich muss man unterscheiden:

1. Vermögenswerte vor dem Zugriff eines immer gierigeren Staates wie Österreich und Deutschland zu schützen!
2. Verstecken von Erträgen aus kriminellen Machenschaften!

Lassen wir mal die Kriminellen weg – liegt die wirkliche Ursache des Problems in der allgemein niedrigen Steuermoral unserer Bürger. Tun wir nicht so als gäbe es keine Schwarzarbeit. Man empfindet das Steuersystem zunehmend als ungerecht – unfair und den Staat als gierigen Blutsauger. Die einzigen die ihre Gelder vor diesem Schröpf-System in Sicherheit bringen, sind natürlich Personen, die auch über die notwendige Infrastruktur und Mittel verfügen, diese sogenannte „Steueroptimierung“ zu realisieren. Schon ist das Feindbild geschaffen und wir sind beim populistischen „Klassenkampf“ angelangt!

Würden aber Staaten wie Österreich und Deutschland damit aufhören wirtschaftlichen Erfolg unter Strafe zu stellen, würde man den Steuer-Tourismus wohl erfolgreich eindämmen!

Umkehrschluss: Faire Steuern sorgen für hohe Steuermoral!

Es muss einerseits faire Steuergesetze geben! Andererseits müssen die eingenommenen Steuergelder, aber auch effizient verwendet werden und dürfen nicht im System versickern! Eine verschwenderische und aufgeblähte Staatsmaschinerie, die mit Steuergeld um sich wirft ist beim Thema Steuermoral nicht gerade hilfreich. Sobald „fair“ eingenommenes Steuergeld verantwortungsbewusst und effizient verwendet wird, kehrt sich auch die Steuermoral um!

Steuern sind nicht negativ, denn sie finanzieren unser gesamtes System und Gemeinwesen! Beginnen wir für ein gerechtes Steuersystem und eine effiziente Verwendung von Steuergeldern zu kämpfen. Es geht schließlich um unsere Zukunft!

Spürst du die Veränderung? #UnternehmenKämpfenJetzt für ihre Kunden. die-eisbrecher sagt dir wie.

Foto: Billion Photos / shutterstock