Unsere Ideen brauchen Geld!

  • 22. April 2016, 10:59

Die größte Hürde für den Schritt in die Selbstständigkeit ist das fehlende Kapital. Laut einer Statista-Umfrage aus dem Jahr 2016 hindert das fehlende Gründungskapital rund 71 Prozent der Befragten am Schritt in die Selbstständigkeit. Das ist die ultimative Bremse für Innovation und Erfolg! Denn neben Mut brauchen wir vor allem frisches Geld für die Umsetzung unserer Ideen!

Wieso kommen Jungunternehmer bei uns so schwer an Kapital? Unsere Banken sind nicht auf die Finanzierung von innovativen Ideen eingestellt, denn die strikten Hauptkriterien der Kreditvergabe sind nach wie vor materielle Firmenwerte. Dieses Kriterium entspricht dem Zeitalter der Industrialisierung – und ist nicht mehr zeitgemäß!

Crowdfunding und alternative Finanzierungen sind die notwendige Revolution der Kapitalbeschaffung! Die Zeiten, in denen man alleine von Banken abhängig war, die ein strenges Auswahlverfahren haben, sind vorbei. Verglichen mit dem führenden Crowdfunding-Markt in den USA liegen wir in Europa noch immer weit zurück! Wir Junge brauchen dringend Geld und fordern einfachere und einheitlichere Möglichkeiten, wie sich junge und kleine Unternehmen finanzieren können. Die EZB könnte zum Beispiel auch statt mit „Helikoptergeld“ 444 Milliarden Euro unter die Bevölkerung zu mischen, die Milliarden direkt an Ideen vergeben! Das wär’ doch mal was und vor allem nachhaltig.
Schafft die notwendigen Rahmenbedingungen, denn unsere Ideen brauchen Kapital!

Spürst du die Veränderung? #UnternehmenKämpfenJetzt für ihre Kunden. die-eisbrecher sagt dir wie.

Foto: leedsn / shutterstock