Mehr Selbstbestimmung in der Arbeitswelt!

  • 13. Mai 2016, 08:30

Die Welt ist im Wandel. Unsere Generation fordert endlich mehr Selbstbestimmung in der Arbeitswelt!

Die Wirtschaft und die Unternehmen wandeln sich und nehmen neue Formen an. Vor allem die Digitalisierung erfasst immer mehr Bereiche und verdrängt bestehende Betriebsabläufe. Es ist schlicht weg nicht mehr notwendig Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr im Büro zu verharren. Letztlich geht es rein um den Erfolg unserer Dienstleistung und der optimalen Vereinbarkeit mit unserem Privatleben. Wann, Wo und Wie unsere Dienstleistung erbracht wird ist eine Vereinbarung zwischen Dienstgeber und Dienstnehmer und geht sonst keinen was an! #freiheit

Die Rahmenbedingungen hier sind nach wie vor von VORGESTERN!

Wenn sich Situationen ändern, müssen auch die Rahmenbedingungen angepasst werden. Denn unter dem Deckmantel des Arbeitnehmerschutzes werden Arbeitgeber und Arbeitnehmer in einem starren bürokratischen System regelrecht in Geiselhaft genommen. Das ist absurd und hemmt die Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern – somit letztlich auch den Erfolg von Unternehmen! Betriebliche und persönliche Flexibilität muss endlich möglich sein. Denn vor allem die Nutzung gemeinsamer Arbeitsräume, flexible Arbeitszeiten, aber auch mobile Tätigkeiten stoßen an starre gesetzliche Regelungen, die nicht auf Zukunftskonzepte ausgelegt sind. #starresSystem

So kann es nicht weitergehen!

Wir und auch unsere Wirtschaft braucht eine neue Arbeitswelt, die den Ansprüchen in einem selbstbestimmten und flexiblen Leben entspricht. Es reicht uns mit euren Vorschriften und eurem irren Bürokratiewahn, der unseren Erfolg hemmt. Es liegt in der Verantwortung unserer Generation diese Reformen einzufordern und uns eine moderne Arbeitswelt zu gestalten.

Wir Junge fordern neue Rahmenbedingungen, Selbstbestimmung und Gestaltungsfreiraum!

Spürst du die Veränderung? #UnternehmenKämpfenJetzt für ihre Kunden. die-eisbrecher sagt dir wie.

Foto: Amanda Carden / shutterstock