Hero Nr. 4: Victoria Woodhull – Die Erste!

  • 13. Juni 2016, 15:29

Sie war eine eine der bekanntesten und umstrittensten Frauenrechtlerinnen des 19. Jahrhunderts. Sie war zudem die erste Frau, die für die US-Präsidentschaft kandidierte. Dies obwohl damals Frauen als Kandidaten ohnehin ausgeschlossen waren und nicht einmal das aktive Wahlrecht besaßen.

Frisch geschieden und nach einer „anrüchigen“ Vergangenheit als Prostituierte und Tänzerin lernte sie in ihrer frühen Zeit in New York den Multimillionär Cornelius Vanderbilt kennen und gewann diesen für ihre Wahrsagerei. Sie sagte ihm unter anderem die Börsenkurse, den schwarzen Freitag und auch Goldpreise voraus und ließ sich am Gewinn beteiligen. Das Insiderwissen hatte sie aufgrund ihrer guten Beziehungen zu Mätressen wichtiger Finanzleuten. Letztlich verdiente sie damit 700.000 Dollar. Eine unglaubliche Summe für die damalige Zeit.

Mit dem Geld gründete sie mit ihrer Schwester eine eigene Broker Firma an der Wallstreet, gründete im Frühjahr 1870 eine Zeitung und entwickelte ein starkes Interesse an Politik und Feminismus. Sie wurde zur führenden Figur in der damaligen Frauenbewegung und gründete 1872 sogar eine eigene Partei, die Equal Rights Party. Von der Partei ließ sie sich zur ersten weiblichen Präsidentschaftskandidatin der Vereinigten Staaten nominieren.  Allerdings besaßen Frauen damals noch nicht einmal das aktive Wahlrecht. Von ihren Gegnern wurde sie angesichts dieses „skandalösen“ Vorhabens „Mrs. Satan“ genannt.

„Während andere für die gute Zeit gebetet haben, arbeitete ich für sie.“

Bald wurde ihr allerdings auch ihre Vergangenheit als Prostituierte zum Vorwurf gemacht. Sie legte sich mit den „Falschen“ an. Viele Intrigen später landete sie im Gefängnis, dies während der Präsidentschaftswahlen. Im Anschluss gründete sie ein Frauenzentrum und die Zeitschrift „Humanitarian“. Sie bleibt in Erinnerung als Wohltäterin und Kämpferin für die Rechte der Frauen und deren Stimme in der Bevölkerung und in der Politik!

„Es macht keinen Unterschied, wer oder was du bist, alt oder jung, schwarz oder weiß, Heide, Jude oder Christ. Ich möchte Sie alle lieben und von Ihnen allen geliebt werden, und ich meine, Ihre Liebe zu haben.“

Mutige Entscheider und innovative Köpfe wie Victoria Woodhull sind die Heroes unserer Zeit und es gibt zu wenige. Wir brauchen sie immer und vor allem überall. Sei es in Banken, in der Politik oder in der Wirtschaft. Vor allem unsere Generation muss diese Entscheider und Visionäre stellen, denn letztlich ist es unsere Zukunft die wir gestalten und auch kommenden Generationen überlassen. Wir brauchen euch! Wo seid ihr?

(Nr. 3 erscheint am Freitag, 17. Juni 2016)

Spürst du die Veränderung? #UnternehmenKämpfenJetzt für ihre Kunden. die-eisbrecher sagt dir wie.

Foto: Everett Historical / shutterstock